Die allerbeste Papaya-Möhren-Suppe mit Krebsfleisch, Ingwer-Huhn, Kokos-Grieß-Flammeri

Papaya-Möhren-Suppe

4 Möhren
2 Zwiebeln
1 daumengroßes Stück Ingwer
2 EL Öl
Gmüsebrühe
1 Papaya
1/2 Bund Koriander
1 unbehandelte Limette
Tabasco, Zucker
Salz, Pfeffer
300 g Flusskrebsfleisch

Papaya-Möhren-Suppe

Papaya-Möhren-Suppe

Zwiebel und Ingwer schälen und in kleine Würfel hacken.
Möhren unter Wasser schaben oder abbürsten und in Scheiben schneiden.
Das Öl erhitzen,  Ingwer und Zwiebeln andünsten, Möhren und Brühe hinzugeben und 20 min kochen.

In der Zwischenzeit Papaya schälen und würfeln. Koriander abbrausen, trocknen und fein hacken.
Limette waschen und abreiben, danach den Saft auspressen.
Papaya  zu den Möhren geben, kurz aufkochen, dann pürieren.
Koriander, Limettenzesten und -saft einrühren. 
Mit Salz, Pfeffer, Tabasco und Zucker abschmecken.

Die fertige köstliche heisse Suppe in tiefe Teller füllen und das Krebsfleisch in die Mitte setzen.

Fantastisch!

Ingwer-Huhn

800 g Hühnerbrust
2 unbehandelte Zitronen
4 EL helle Sojasauce
1 Stück Ingwer (ca 10 cm)
2 Zwiebeln
4 EL Öl
1 Bund Koriander
heller Soßenbinder
Salz, Pfeffer
600 g Zuckerschoten
Basmati-Reis

Hähnchen waschen und trocknen, in mundgerechte Stücke schneiden.
Die Zitronen abspülen und die Schale abreiben, anschliessend auspressen.
2 EL von dem Saft mit der Sojasauce vermischen und das Hähnchen 15 min marinieren.

Ingwer und Zwiebel schälen und in kleine Würfel schnibbeln.

Zuckerschoten (Kefe) waschen und separat gar kochen.

Hähnchenwürfel im Öl anbraten, Ingwer und Zwiebeln dazugeben, mit der restlichen Marinade und etwas Wasser ca. 15 min schmoren.  Mit Soßenbinder andicken, mit Salz, Pfeffer, Zitronenzesten und -saft abschmecken. Die Zuckerschoten vorsichtig in den Schmortopf mischen.

Dazu den Basmati-Reis servieren. Guten Appetit!

Kokos-Grieß-Flammeri

Grieß-Flammeri

Grieß-Flammeri

Einen Grießbrei mit etwas Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker kochen.  Kokosraspel und 1 Eigelb unterrühren, Eiweiss mit einer Prise Salz sehr steif schlagen, vorsichtig unter den Pudding heben. In eine feuerfester Form füllen und im Ofen 10 min bei 200 °C überbacken. Lockerflockig lecker! Dazu paßt heute gut Mango in Stückchen oder kleine Feigen aus der Dose.

Comment ( 1 )

  1. ReplyManfred Jörger

    klingt lecker, werde ich ausprobieren, DANKE für den TIP! Grüße, Manfred

Leave a reply

Your email address will not be published.